Bauen in Bevern

Baugebiet Tannengrundweg Ost

Am südöstlichen Ortsrand von Bevern, in leichter Hanglage nach Südwesten, entsteht das Neubaugebiet Tannengrundweg Ost. Hier sind im 1. Bauabschnitt (Erich-Sander-Straße) bereits sämtliche 24 Baugrundstücke verkauft und inzwischen zum größten Teil bebaut. Ab Herbst 2019 sollen die Baugrundstück im 2. und 3. Bauabschnitt erschlossen werden. Hier entstehen rd. 34 Baugrundstücke, davon 12 im 2. und 22 im 3. Bauabschnitt. Die Grundstücke werden mit Größen zwischen ca. 600 m² und ca. 900 m² zur Verfügung gestellt.

Die Zufahrt zum 1. Bauabschnitt erfolgt über den Tannengrundweg und endet zunächst bis zur Realisierung des 2. und 3. Bauabschnitts in einer Sackgasse. Am Ende des 1. Bauabschnitts soll eine Grünanlage mit geplantem Kinderspielplatz entstehen. Im gesamten Baugebiet liegen attraktive Grundstücke mit freiem Blick auf den Burgberg, in Richtung Holzminden und in das Wesertal Richtung Polle. Die südöstlich an Bevern vorbeiführende Ortsumgehung der Bundesstraße 64 ist praktisch nicht wahrnehmbar; sie liegt hier in einem Geländeeinschnitt.

Weitere Informationen können dem Flyer zum Baugebiet Tannengrundweg-Ost entnommen werden.

Bebauungsplan Nr. 14 - Steinbrink

Der Bebauungsplan Nr. 14 "Steinbrink" wurde geändert und weist einige zusätzliche Bauplätze aus. 

Bebauungsplan (Änderung) ansehen

Flecken Bevern

Luftbild Bevern Schloss

Im schönen Wesertal, umgeben von Solling, Burgberg und Vogler, liegt nahe der Kreisstadt Holzminden der Flecken Bevern. 

Die Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Bevern gehört zu den ältesten Ansiedlungen des Weserberglandes. Bereits in den Jahren 822/856 wird der Name BEVERN in den Urkunden des Klosters Corvey erwähnt.

Über fünf Jahrhunderte waren das Geschlecht der Grafen von Everstein und die Herren von Bevern hier ansässig. 1590 wurde Statius von Münchhausen mit Bevern belehnt. Mitten im Ort befindet sich das von ihm in der Zeit von 1603 -1612 erbaute Weserrenaissance-Schloss, eines der bedeutendsten Baudenkmäler dieser Epoche. Es hat sich zu einem überregionalen kulturellen Zentrum entwickelt und hat Bevern inzwischen weit über die örtlichen Grenzen hinaus bekannt gemacht.

1703 wurde Bevern durch die Verleihung der Marktrechte zum Flecken erhoben. Seit dem 1. Januar 1973 ist der Flecken Bevern mit der Schaffung der Samtgemeinde Sitz der Samtgemeindeverwaltung. Mit dem Ortsnamen Bevern existieren insgesamt vier Gemeinden in Deutschland, die untereinander ihre partnerschaftliche Verbundenheit pflegen. Eine gemeinsame Partnerschaft besteht mit den französischen Medoc-Gemeinden St. Estèphe, Cissac, Vertheuil, St. Germain d’Esteuil und Saint-Seurin de Cadourne, die Paten standen für die Entscheidung, dem neuen Wohnviertel in Bevern offiziell die Straßenbezeichnung “Medoc-Ring” zu geben.

Die Nähe zur Kreisstadt Holzminden, die guten Verkehrsverbindungen, ein reichhaltiges kulturelles Angebot und großzügige Freizeit- und Sportanlagen haben Bevern zu einem bevorzugten Wohnort der Region gemacht. Aber auch als Wirtschaftsstandort bietet der Ort attraktive Möglichkeiten. Handel, Gewerbe, Handwerk und Industrie sichern die Versorgung und bieten Arbeitsplätze. Mit der Fertigstellung der Ortsumgehung Bevern - Lobach im Frühjahr 2004 wurde die Wohnsituation in Bevern nochmals nachhaltig verbessert.

Vereine

In den Gemeinden der Samtgemeinde Bevern existiert ein reichhaltiges und vielschichtiges Angebot von Vereinen jeder Art. Neben dem Sport kommen dabei auch Kultur, Musik, Brauchtumspflege, Politik, soziale Einrichtungen und natürlich die Freiwilligen Feuerwehren zu ihrem Recht. Dabei sind ausser den Vereinsmitgliedern Bürger und Gäste jederzeit herzlich willkommen.

Freizeitmöglichkeiten

  • Grillplatz Bevern

    Grillplatz Bevern

    Gut zu Fuß zu erreichen und nur wenige Meter oberhalb des Ortes befindet sich der neu errichtete Grillplatz an der Triftstraße.

    mehr erfahren

Kontakt

Tannengrundweg Ost

Dipl.-Ing. Architektin Christine Rogiers
0531 - 242 11 30
0172 - 990 59 24
E-Mail senden

Anschrift

Samtgemeinde Bevern
Angerstraße 13a
37639 Bevern

Kontakt

Tel.: 0 55 31 / 99 44-0
Fax: 0 55 31 / 99 44-50
smtgmndbvrnd

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen